Ein neuer Tag (Tour)

Aus JuliWiki
Version vom 4. Dezember 2007, 23:10 Uhr von Steffen (Diskussion | Beiträge) (Herbsttour (November))
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ein neuer Tag-Tour war bis dato die größte Tournee der Band. Im ersten Abschnitt zwischen 20. Januar und 6. März 2007 spielten sie 25 Konzerte vor über 60.000 Besuchern. Im Mai kamen sieben weitere Konzerte in Österreich und Südtirol (von denen einige vom März nach hinten verlegt worden waren) sowie zwei weitere Auftritte in Deutschland hinzu.

Nach der Sommer-Saison mit zahlreichen Open Air-Konzerten wird die "Ein neuer Tag"-Tour im Herbst fortgesetzt, bei der vor allem Städte, die nicht allzu oft in den Veranstaltungskalendarien auftauchen, betourt werden.

Stationen

Frühjahrstour:



Herbsttour:

Setlist

Frühjahrstour und Festivals in kompletter Konzertlänge

Die Setlist der Frühjahrstour sah bei den meisten Konzerten der Tour folgendermaßen aus:

  1. Dieses Leben
  2. Du nimmst mir die Sicht
  3. Bist du das
  4. Warum
  5. Sterne
  6. Geile Zeit
  7. Am besten sein
  8. November
  9. Zerrissen
  10. Wenn du mich lässt
  11. Ein neuer Tag
  12. Das gute Gefühl
  13. Anders
  14. Wir beide
  15. Regen und Meer
  16. 1. Zugabe: Wer von euch
  17. 1. Zugabe: Ich verschwinde
  18. 1. Zugabe: Perfekte Welle
  19. 2. Zugabe: Ein Gruß

Zerrissen wurde jedoch erst beim Konzert in Berlin ins Programm aufgenommen. Ein Grund für diese Änderung dürfte die Entscheidung sein, Zerrissen als dritte Single zu veröffentlichen. Diese Ankündigung erfolgte am 19. Februar.


Herbsttour

  1. Dieses Leben
  2. Du nimmst mir die Sicht
  3. Warum
  4. Bist du das
  5. Sterne
  6. Am besten sein
  7. Kurz vor der Sonne
  8. November
  9. Zerrissen
  10. Wenn du mich lässt
  11. Ein neuer Tag
  12. Das gute Gefühl
  13. Anders
  14. Perfekte Welle
  15. Wir beide
  16. 1. Zugabe: Wer von euch
  17. 1. Zugabe: Regen und Meer
  18. 1. Zugabe: Geile Zeit
  19. 2. Zugabe: Ein Gruß

Im Vergleich zur Frühjahrstour wurde die Reihenfolge einiger Songs verändert. Außerdem wird statt Ich verschwinde nun wieder Kurz vor der Sonne gespielt. Dieser Song kehrt damit nach zweijähriger Pause wieder in das Konzertprogramm zurück. Als Zugabe kam während der Tour noch mit Tage wie dieser ein weiterer Song des ersten Albums nach langer Zeit wieder ins Tourprogramm; Simon spielte dabei Keyboard.

Besonderes

  • Bei Wenn du mich lässt wurde das Publikum aufgefordert, Handys mit Leuchtdisplay in die Luft zu halten, um so für einen ganz speziellen Beleuchtungseffekt zu sorgen.
  • Bei Anders brachte Eva dem Publikum einen "Tanz" bei, wo die Zuschauer je zwei Schritte nach rechts bzw. links machen sollte. So entstand in der Mitte des Publikums ein Graben. Bei einigen Konzerten gegen Ende der Tour nutzte je einer der Julijungs diesen Graben, um bis zum Mischpult in der Mitte der Halle und wieder zurück zu laufen.
  • Bei Wer von euch schwebten einige riesige weiße Luftballons über den Zuschauern, die zu Beginn des Liedes von der Crew in die Menge geworfen und danach wieder eingesammelt wurden (sofern die Ballons nicht zerplatzten). Eva erhielt im instrumentalen Zwischenteil einen speziell präparierten Luftballon gereicht, den sie auf die Zählzeit "1" des neu beginnenden Refrains zum Platzen zu bringen versuchte.<ref>Eva berichtet in einem Interview, das es exklusiv im Juli-Fanclub zu hören gibt, davon, dass es immer eine besondere Freude ist, wenn sie es schaffte, den Ballon auf die "Eins" zum Platzen zu kriegen.</ref>
  • Ein Gruß wurde bei den Hallenkonzerten damit eingeleitet, dass Eva eine eigens dafür aufgestellte Jukebox bediente.

Aktionen

Die Julis dokumentierten ihre Tourerfahrungen auf der Frühjahrstour in einem eigenen Blog auf juli.tv. Zu jedem Konzert machte Eva ein Foto des Publikums, das dann auf der Website veröffentlicht wurde. Nur aus München gibt es kein Publikumsfoto, da die Kamera ihren Dienst versagte<ref>Dies ist auch auf der Live-DVD zu erkennen, da das Display der Kamera schwarz bleibt.</ref>.

Bei vier Konzerten (Köln, Berlin, Wuppertal und Nürnberg) waren Mitglieder des Juli-Fanclubs mit einem eigens bedruckten Banner dabei. Vor dem Konzert in Gießen wurde das Banner mit Unterschriften zahlreicher Julifans der Band übergeben.

Vorbands

Februar/März

Anmerkungen zu den Vorbands:

  • Bei vier Konzerten (Dortmund, Hamburg, Bielefeld und Münster) gab es jeweils zwei Vorbands.
  • Tele sollten ursprünglich auch in Stuttgart spielen, wurden aber dort wegen des Bundesvision-Song-Contests, an dem sie teilnahmen, durch Virginia Jetzt! ersetzt.
  • Bei Tents Auftritt saß Marcel am Schlagzeug, da der eigentliche Tent-Drummer erkrankt war.

Mai

Bei den Konzerten in Österreich und Südtirol war stets Neil Hickethier als Support dabei. In Schmallenberg waren es Beatplanet, in Gießen Beatplanet und Virginia Jetzt!.

Herbsttour (November)

Bei allen Konzerten der Herbsttour waren Radiopilot Vorband.

Technische Ausstattung und Tourcrew

  • 2 Nightliner für Band, Crew und Vorgruppe (insgesamt rund 20 Personen)
  • 2 Trucks mit Equipment
  • Die Rote Gourmet Fraktion war für das Catering zuständig.
  • Tourmanager: Holger Brandes
  • Produktionsleiter: Sascha Gerbig
  • FOH: Jochen Hasselt
  • Monitor: Horst Hartmann
  • Lichtdesign: Bertil Mark
  • Setdesign: Jojo Tillmann
  • Backliner: Olaf Broders, Patrick Kall, Jan Rubach
  • Merchandising: Anja Caspary, Anika Pufahl
  • RGF Catering: Hanns-Henny Böhm, Jan Bröcker, Ole Plogstedt, Jörg Raufeisen
  • Trucking: Andreas Becker, Dirk "Optus" Wagner
  • Busfahrer Band: Oliver Freigang
  • Busfahrer Crew: Klaus Koschwitz
  • Systemtechnik FOH: Roland Ruess
  • Systemtechnik Licht: Roland Grell, Torben Lehmann

Quellen

<references/>

Links